Donnerstag, 27. März 2014

Der Gürtel...

...der eigentlich zum Oberteil der letzten Woche gedacht war, hat jetzt sein Solo. 
Er hat mich ganz schön zum grübeln gebracht, mit dem Material Leder (da plane ich schon seit 3 Jahren eine Tasche mit) und so ganz schlicht sollte er ja auch nicht werden. 
Das meiste Kopfzerbrechen hat mir die Einfassung beschert. 
Doch füttern? Oder lieber den grünen Samt nehmen, den ich noch hier habe? 
Hmmm...Einfassbänder gabs auch noch. Aber kariert???

Ich habe mich dann für ein elastisches Samtband in einem tiefem Himbeerfarbton entschieden. 






Mit dem Ergebnis bin ich jetzt ziemlich zufrieden - und für die Tasche auf der to-sew-Liste reicht es auch noch.

 Und noch mehr Rums gibt es hier!

.................


Leder von Gerberei Scherer
Stickdatei von hier 

 

Donnerstag, 20. März 2014

Manchmal ist das eben so.

Manchmal weiß ich direkt, was ich aus einem Schnitt nähe. 
Das ging mir bei dem neuen von Renate auch so. 
Und deswegen war das Hemd eigentlich auch relativ schnell fertig...eigentlich. 
Irgendwie hatte sich dann noch die Idee von einem Gürtel festgesetzt. 
Nur bis der fertig war hat es etwas gedauert. 
Soweit so gut. 
Bei der Anprobe habe ich dann festgestellt, daß mir beides dann doch nicht zusammengefällt *augenverdreh* 

Aber das ist eben manchmal so! 
Deswegen kommt hier meine Niggl-Variante mit kleinen Extras. Und ohne Gürtel. 





Die Ärmel sind unterteilt und dort sowie am Ärmelabschluss ist ein Gumminzug genäht. 
Den Kragen habe ich ein klein wenig gekürzt, damit die Länge zum Ösenausschnitt passt - gedacht ist er für das Modell mit Knopfleiste. 


Die Fotoaktion: mit meiner Kleinen. 
Ich überlege zeitgleich, ob ihr die Kamera vielleicht nicht doch aus der Hand fällt weil sie so aufgeregt ist 
(Das erste Mal mit Mamas großer Kamera knippsen!) 
Und bin mit halbem Ohr in Richtung benachbartem Platz, wo der große Bruder auf seinen Inlinern Kunststücke übt bei denen ich mir nicht sicher bin, ob ich sie überhaupt sehen will. 
Auch das ist manchmal so...oder eher meistens.

Soviel dazu ;0)

Und mehr Rums gibt es bei Rund ums Weib !
..............................
Schnitt Niggl bei Mondbresal.de

Donnerstag, 13. März 2014

Mal ausprobiert.

Letztes Jahr hatte ich ja mal diesen gestrickten Loop gezeigt. 
Mir hat das Prinzip so gut gefallen, daß ich die Idee einfach ein wenig weiterspinnen ...äh, filzen mußte.

Für meine Filzprojekte habe ich zum einen ganz weiche, sehr gut nass filzbare Merinowolle hier - und dann noch die etwas gröbere, zwar auch Merino aber schwieriger zum nassfilzen.
 Da sie beim Filzen/walken sehr überschaubar schrumpft, fand ich sie zum testen perfekt. Der erste Loop, den ich gestrickt habe ist dann in der Waschmaschine gelandet. 
Soll ja schnell gehen (zumindest manchmal!) 

Danach habe ich dann einen Wollrausch bekommen...und inzwischen liegen hier einige Loops in verschieden Varianten. 
Es hat total Spaß gemacht, verschiedene Möglichkeiten wie Farbwechsel oder Punkte auszutesten.
Die Grundanleitung ist nach demselben Prinzip wie hier.

   






Für die gepunkteten Loops habe ich einfach einen kurzen Wollstreifen ausgezupft und in die Maschen geknotet. 
Danach habe ich die Loops einfach mit in die Waschmaschine gesteckt. Die Punkte kommen auf der linken Seite fast besser heraus.



Das Filzverhalten verändert sich auch je nach Waschpulver und Temperatur. Meistens habe ich 30° Wäsche mit Colorwaschmittel und 1200 Umdrehungen genommen...aber wenn ein Loop zu groß war, ist er einfach bei der nächsten 40° Wäsche nochmal mitgewaschen worden. 

Falls ihr das ausprobieren möchtet, achtet unbedingt auf die Wollauswahl. Meine habe ich hier vor Ort bezogen, selbst da fallen die Loops nicht immer gleich aus. Es funktioniert bestimmt auch mit feinerer Wolle, aber das habe ich noch nicht getestet. 

Eines meiner Lieblingsmodelle ist der fürs Amselkind. 
Sie hat sich einen bunten gewünscht und bunt ist er....Farbwechsel nach drei Reihen.


Im Moment trage ich immer irgendeinen von den Loops. 
Ich finde die gefilzten etwas angenehmer als den nur gestrickten, die Form bleibt weitesgehend erhalten und leiert nicht so aus.

Für Woll-empfindliche ist dieser Loop wohl nichts...aber ich habe da kein Problem :0)
 Hauptsache mollig warm!



Und wo es noch überall gerumst hat, seht ihr hier!



Link within

Blog Widget by LinkWithin