Mittwoch, 30. Oktober 2013

Green meets Vogue

Manchmal erwischt es mich immer noch. 
Das ich einfach an einem gewissen Material nicht vorbeigehen kann. 
Geschehen vor einiger Zeit hier im Dorf (und das ist nett gemeint), die Gerberei hier - ein alteingessener Familienbetrieb. 
Kurz darauf fand ich noch ein ungewöhnliches Wachstuch - und irgendwie hatte ich die Jacke direkt vor Augen, die daraus entstehen würde. 


Nein, weder das grasgrüne Lackleder noch das Wachstuch sind wohl für Oberbekleidung gedacht, eigentlich beides eher Taschenmaterial. Aber ich wußte ja schon das da eine Jacke draus wird ;0)  Deswegen: ein ganz schlichter Schnitt mit möglichst wenig Nähten und Abnähern. 


Bei der Verarbeitung brauchte ich einige Hilfsmittel. Mit Stecknadeln wäre ich sowieso nicht durchgekommen - und vor dem Abnähen der Nähte mußte die Nahtzugabe mit Tesa fixiert werden. Das Lackzeug hat überall gehaftet, deswegen habe ich von unten und oben mit Seidenpapier gearbeitet. Als *Hilfslinie* habe ich mir die Mittelnaht ein wenig eingedrückt, das hat gut funktioniert.


Genäht war die Jacke recht schnell - nur der Abschluss war etwas aufwändiger. Ich habe mich für farblich passendes Schrägband aus Baumwolle entschieden. 
 Eine Briefecke sieht da schon gut aus...dafür habe ich das Band entsprechend der Faltung aufgenäht und ein paar Zentimeter vor einer Kante im Schnitt gestoppt. 


Entsprechend des Winkels der Kante habe ich mir die spätere Nahtlinie mit Kreide aufgezeichnet. Dann wird von hinten Band gegengelegt - die rechten Seiten aufeinander. Nach dem Nähen werden die Kanten knapp abeschnitten ( Ecken einschneiden ) und gewendet, die Spitze vorsichtig ausgestrichen. 


Jetzt kann man die letzten Zentimeter bis zu der Ecke zusammennähen. Dann stoppen und das Material drehen, die Nadel wieder genau in der Ecke ansetzen und weiter bis zur nächsten Ecke nähen. 


Danach wird das Band eingefaltet und aufgenäht. Von vorne ist die Naht kaum sichtbar, da sie direkt zwischen Band und Leder sitzt - von innen habe ich knapp an der Kante entlanggenäht.



Fazit: läßt sich überraschend gut tragen, gute Passform ( Bemerkung: für meine Größe verkürze ich die Höhe eines Oberteils in der Taille immer um ca. 1,5 cm )
Zum Thema Leder: das Material war eine Herausforderung für mich, ich wollte schon immer eine Lederjacke nähen - aber das wird ein Einzelausflug bleiben. Nein, nicht wegen der Schwierigkeit, sondern wegen dem Material Leder an sich. Auch wenn ich es hier vor Ort gekauft habe und es nicht unter dubiosen Umständen im Ausland hergestellt wurde. Ein Naturprodukt - aber ich denke, daß der Umgang damit oft Ausmaße annimmt die nicht sozialverträglich sind. 
Die Jacke: ein Lieblingsstück, bewußt getragen - und eine Idee, die realisiert wurde.

Mehr me made gibt es hier:
Me Made Mittwoch

....................
Schnitt von hier
Leder von hier
Wachstuch mit Vogue-Print via
Aladina -Stoffe Partnerprogramm
 Kritisches zum Thema Leder: hier

 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

So eine schöne Jacke, die hast Du ganz toll genäht!
Ich bin eine stille Leserin, aber das musste mal geschrieben werden!
Liebe Grüße von Nitti

Laura Bauer hat gesagt…

Liebe Anja, wunderwunderschön! Und was für wahnsinnigschöne Stiefel!

WOLKENHAUS hat gesagt…

Wow, total schrill!!!
Aber wirklich schick!
Ganz liebe Grüße
Wolke

Babydoll1962 Kreativ Ecke hat gesagt…

Entchuldige aber, das muss mal gesagt werden!
Ein geiles Teil! Und vor allem , ich weiss wie schwer das nähen bei solchen Stoffen ist!
Gefällt mir total!
Tschüss
Doris

Dachschaden hat gesagt…

Wow OOoberhammer...
da drehen sich alle Köpfe um wenn Du vorbei gehst..
Die Ärmel sind ja geil...
LG
Barbara

pimo hat gesagt…

Woww was für ein auffälliges Teil. Sehr kreativ und extravagant. zieht man alle Blicke auf sich.

Le Chat Noir hat gesagt…

Oh wow! Nicht gerade mein Stil und meine Farben, aber ich finde die Idee total genial! Außerdem steht dir die Jacke! Und deine Tipps der Umsetzung find ich gnaz toll! Vielen Dank für's zeigen :)

Viele Grüße von der Katz!

DreiPunkteWerk hat gesagt…

Eine extravagante Jacke! Hut ab vor deiner Ausdauer und deinem Mehraufwand mit dem Tesa und Seidenpapier! Ich nähe gerne mit Leder, aber dann muss ja auch wirklich jeder Stich sitzen - Loch ist nämlich Loch.
Die Kombination von Grün mit Vogue finde ich auch toll! Viel Spaß beim Ausführen,
Kathrin

Agnes hat gesagt…

wow!
die Jacke ist wunderschön
der Schnitt ist genial für dieses ausgefallene Material!

LG Agnes

Klasse-Kleckse hat gesagt…

Ich würde sagen: Experiment gelungen - absolut!!!

Vor allem ziehe ich den Hut vor der Eckeinfassung mit Schrägband, das sieht richtig top aus!

LG Uschi

P.S.: Und der Schnitt gefällt mir auch sehr gut...schön ihn mal genäht zu sehen!

Link within

Blog Widget by LinkWithin