Mittwoch, 25. April 2012

Geht doch.

So - nach drei erfolglosen Waschversuchen hatte ich durch Zufall die Erleuchtung, als ich Griseldas Post gelesen habe...seit dem Kirsten es mal gepostet hatte, hatte ich das Zeug sowieso im Schrank - aber total vergessen! 
Also: die am schlimmsten betroffenen Stellen ein wenig damit 


angefeuchtet, ein wenig wirken lassen. 

Dabei habe ich darauf geachtet, nicht die Beflockung direkt in Kontakt kommen zu lassen - aber da eine Stelle direkt daneben war, ist ein Mini-Schatten zurückgeblieben. 
Mit anderer weißer Wäsche und einem guten Schuss Eau de Javel durchgewaschen...



Sieht eigentlich aus wie neu ;0)
Die hartnäckigen Stellen sind wirklich beseitigt...
...dann kann die nächste Schlammschlacht ja kommen. 

Edit: bloß nicht als Reinigung für Grasflecken auf Jeans hernehmen! Es sei denn, man will extreme Bleicheffekte ;0)
Eignet sich auch prima für fleckige Thermoskannen und Teeränder in Tassen...
Und Eau de Javel gibt es im Drogeriemarkt bei den Reinigungsmitteln.


Kommentare:

Ute hat gesagt…

Ich schmeiß mich weg ... solche Trikots kenne ich nur zuuuu gut, Ascheplätze bei Dauerregen sind noch besser *find* ... das 'Zeug' habe ich noch nie irgendwo gesehen ... muss mall beim nächsten Einauf drauf achten, ob es das hier gibt.

Danke für den Lacher am Morgen, liebe Anja,
Ute

rankhilfe hat gesagt…

ist ja der hammer.....unglaublich....hab gedacht, sowas geht nur in der werbung

Gina hat gesagt…

Ach und ich dachte schlimmer als mein Kind geht gar nicht - oh doch. ;o)

Grüße Gina

Annina's Jahr hat gesagt…

Wow, was für ein Ergebniss! Das ich schon länger ein (eigentlich) weisses Kissen im Keller habe und auch so eine Flasche, wag ich mich nun endgültig auch daran. Herzlichen Dank!!!
Liebe Grüsse,
Annette

gesprächs_STOFF hat gesagt…

Ach du je, das sieht ja geküsst aus. Aber man kann dem Kind zumindest nicht mangelnden Einsatz vorwerfen ;-) Hast du doch gut hinbekommen und das Bleichmittel sollte man sich tatsächlich merken.

Lieben Gruss
Anja

Mameli hat gesagt…

Respekt!!!!! Ich hätte ja nicht gedacht, dass der Dreck wieder rausgeht.... Na dan kann sich Sohnemann ja wieder auf den Weg zum Fußballplatz machen!

Liebe Grüße
Kathrin

KerRie hat gesagt…

Ich fühle mich in vergangene Jahre zurückversetzt :-). Wie hieß sie noch gleich? Cl*m*nt*ne :-)))

Super Ergebnis! Ich hatte letztens ein Putzmittel auf meinen Lieblingspulli bekommen-so am Ärmel - ich konnte es gar nicht sehen. Da waren plötzlich lauter helle Flecken - das fand ich nicht so lustig! Petrol war weg und ich war traurig. Hätte nie gedacht, dass diese Mittelchen wirklich alles weg bleichen. - Aber für solche schicken Sportshirts die Rettung. .
LG Kerstin

Elster hat gesagt…

das galube ich ja jetzt nicht du hast es wieder clean bekommen??? oder heimlich ein neues genäht gib es zu :-) Mittel ist gemerkt danke

Glückspilz hat gesagt…

OMG... solche Trikots sehe ich als reine Mädelsmama natürlich eher selten bis gar nicht ;0) Dieses hervorragende Mittelchen aber, das verwende ich schon länger und gebe einfach immer zur weißen Kochwäsche einen guten Schuss dazu. So bleibt weißes auch wirklich weiß ;0)

liebe Grüsse, Kerstin

Quiltgirlie hat gesagt…

Für Thermoskannen, Vasen oder Teetassen nehme ich gerne Backpulver. Das macht auch alles schön sauber und stinkt nicht so wie Chlorbleichlauge.
LG, Britta

Link within

Blog Widget by LinkWithin