Freitag, 11. Februar 2011

No Reply

 Bei manchen lieben Kommentar oder bei Fragen finde ich es total klasse, wenn man direkt auf *antworten* klickt und dem Kommentator zurückschreiben kann. Das ist mir manchmal viel lieber, als eine Antwort über den Blog. 

Vorhin habe ich entdeckt, das sich Ursula ähnliche Gedanken gemacht hat und deswegen möchte ich ihren Post verlinken!
 --------------------------------------

Kommentare:

Kellyhexe hat gesagt…

Anleitung ausgeführt :-)

Kreatives Chaos made by Andrea hat gesagt…

Klasse Post Anja,

denn ich denke, vielen ist es gar nicht bewusst...

wo wir schon mal dabei sind, wäre es auch schön, wenn die Sicherheitsabfrage wegfallen würden, jedenfalls bei den Bloggern, die sowieso erst die Kommentare manuell freischalten...

finde ich nämlich auch lästig *gebzufaulbin* *g*

Dir noch ein wunderschönes WE

LG

Andrea

tiff:taff hat gesagt…

Hmmm, ich als Nicht-Bloggerin bin immer froh, wenn anonyme Kommentare zugelassen sind. Bitte kein Blog-Verbot *lieb guck*

Schöne Grüße, Stefanie

nerd1 hat gesagt…

so habs eingestellt.
danke für den tipp
hab mich auch schon immer gefragt wie es besser geht.


grüße D

Karin hat gesagt…

Oh, das wußte ich nicht!
Habs schon gemacht! :)

LG Karin

rockelfe hat gesagt…

Fertisch :)
Und mal schauen, ob das Spam nach sich zieht... Mein Blocker ist ganz gut.
Liebste Grüße, Nina

simpleSimplie hat gesagt…

Hallo Anja,

ich hab mich auch schon oft für einen Kommentar oder einen lieben Tipp bedanken wollen, aber wenn keine E-Mail - oder manchmal nichtmal der Blog - im Profil angegeben ist, geht das halt nicht.
Alleine aus dem Grund, weil ich das so schade finde, verberge ich meine Mail- und Blogadresse auch nicht.
Schließlich hast Du ja völlig Recht damit, dass doch eigentlich alle Blogger Kommentare von anderen und Reaktionen auf ihre eigenen Kommentare lieben.

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Petra

EinGEMACHTES hat gesagt…

Schon geändert, super Idee :0)

Kannst Du mir bitte bitte verraten, wie ich den translator, den du oben in der Spalte hast, auch auf meinen Blog bekomme ?

lieben Dank und ein tolles Wochenende
anique

Inken hat gesagt…

Oh, ich hab schon so lange nach so einem Tool gesucht. Ich probiere es gleich mal aus.
Vielen Dank für Die Weiterleitung und ganz liebe Grüße von Inken

pretty ´n pink hat gesagt…

Supi, ich habe es gleich geändert!

Liebe Grüße
Anja

Frau Kichererbse hat gesagt…

ich glaube ich bin kein No Reply, gerade bei den Anfragen zu meinem Stirnband hatte ich die Probleme, daß ich auf Anfragen im Blog nicht zurückmailen konnte.

Also, ich hoffe, ich bin keiner (mehr)
marion

KleinesLieschen hat gesagt…

Dann mal danke für den Tipp, wieder was gelernt ;o))...

LG vom KleinenLIeschen Andrea (dem man jetzt eigentlich auch direkt antworten können sollte)

ColourFly hat gesagt…

Mal schauen, ob das klappt!
Noch eine Frage, wie kann ich denn anonyme Kommentare zulassen?

GGLG,
Sabine

Co. hat gesagt…

Gute Idee, ich habs gerade geändert. Wegen Spam usw. mache ich mir nicht so viele Gedanken. Meine E-mail ist ja auch schon seit 2006 bei Klickundblick angegeben und bis jetzt gab es da keinerlei Probleme.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Corina

Lüttjepööks hat gesagt…

Vielen lieben Dank für den Tip!Ich hab das auch schon lange gesucht. Hoffe, es klappt!

LG Sandra

Katrin hat gesagt…

so, hab es auch eingestellt...

mal sehen, was jetzt anders geht

lg katrin

Feenwerkstatt hat gesagt…

@ Anique,

oh, da mußte ich jetzt erstmal überlegen *lach*

Gib mal bitte das hier ein: http://translate.google.de/translate_tools

Dann kannst Du den Übersetzer installieren.

Liebe Grüße von der Anja

Feenwerkstatt hat gesagt…

@Sabine:
Wenn Du auf Dein Dashboard gehst, steht da *Einstellungen* und dann Kommentare.
Und dann unter: Wer darf Kommentare erstellen? gibt es 4 Optionen.
Such Dir eine aus ;0

Liebe Grüße von der Anja

Silke hat gesagt…

Ich habs die ganze Zeit schon so und kann nicht sagen, dass ich mehr Spams bekommen habe. Wie Du schon sagtest, wenn man ein Impressum hat, wird die Email Addi eh angezeigt ;-) Ich finde Deinen Hinweis aber wirklich klasse!

LG

Silke

Sweet-Little-Roses hat gesagt…

Danke für den Post. Hab grad extra bei mir nachgeschaut. Aber ich hab das schon beim Einrichten richtig gemacht. Es stimmt schon. Manchmal möchte man so gerne antworten und kann es nicht. Das wird sich jetzt ja vielleicht ändern.

Liebe Grüße

Siva

steffi hat gesagt…

liebe Anja,

Danke für deine Anleitung.
Hab gar nicht gewußt,dass das geht.

glg steffi

Ursula hat gesagt…

Freut mich sehr, dass mein Post solch eine positive Reaktion hat!

Ein "reines" Verlinken hätte mir zwar besser gefallen, als das zusätzliche Kopieren meines Textes - denn ich freu mich ja auch immer über neuen Besuch, besonders da mein Blog noch recht klein ist :-) - aber da Du ja nett gefragt hast, will ich mal nicht so sein ... ;-)

Bin am Überlegen ob ich vielleicht öfter mal so kleine Blog-Anleitungen veröffentliche? Meinst Du da wäre Interesse? Ich hätte ja gar nicht mit so positiver Resonanz gerechnet ...

Tja und anonyme Kommentare ... also auf meinem englischen Blog hab ich die letztendlich nach langem Ringen mit mir dann doch nicht mehr zugelassen. Zum einen hab ich dann inzwischen SO viel Spam bekommen (immer anonym), dass es echt kein Spaß mehr gemacht hat und kaum mal wirkliche anonyme Kommentare. Und dann kam es auch ein paar Mal vor, dass anonyme Kommentatoren mich um irgendetwas gebeten hatten - aber keine Email-Adresse, kein Profil, nie wieder gemeldet ... Fand ich ärgerlich.
Ich weiß, dass das abschalten der Anonymen nicht ideal ist, aber ich hab in meinem anderen Blog auch darauf hingewiesen, dass man mir immer eine Email schicken kann - und wenn man öfter Blogs liest, kann man sich doch glaube auch bei Blogger registrieren ohne einen Blog zu haben. Oder? Eine bessere Lösung ist mir damals leider nicht eingefallen.

Mein nächster Post wird definitiv zur Sicherheitsabfrage sein! Das nächste Kommentier-Übel! :-)

Schritt für Schritt für eine schönere Blogger-Welt!

Ganz ganz liebe Grüße

Ursula

Aline hat gesagt…

Tolle Anleitung für Google-Konto-Inhaber bzw. bei blogger.com (also Google) registrierte Benutzer. Ich, zum Rest gehörend, hatte nach dem Lesen des Post in meinem Feedreader den Eindruck - äh, Moment, es gibt nicht nur die Blogger-Welt.

Bin ich eigentlich anonym, wenn ich nur meine Namen angebe? Trägt die E-Mail-Adress zur Nicht-Anonymität bei? Ansonsten, wäre ich eine Anonyme, eben ohne Google-Account. Um ab und zu mal bei den Blogger.com-Blogs kommentieren zu können, würde ich jetzt keinen Account eröffnen. Weitere Einschränkungen schließt also andere Blogleser ggf. aus an einer Diskussion o.ä. teilzunehmen.

Im meinen Feed steht noch was zum Tracking. Da eine kleine Anmerkung: Die Speicherung von IP-Adressen, um somit ein Tracking zuermöglichen ist in Deutschland umstritten und je nach Gerichtsurteil unzulässig, also ggf. abmahnbar. Deshalb ist so ein ich-weiß-woher-du-kommst-ding vorsichtig zu genießen. Und die Speicherung der IP-Adressen bei Internetanbietern ist ja wieder ein ganz anderes Thema. Aber genug zum sensiblen Thema Datenschutz.

Also, ich würde mich freuen, wenn hier keine Blogger(.com)-Welt entsteht.

Ursula hat gesagt…

@ Aline

Da ich die Anleitung verfasst habe, antworte ich mal - ja, sie funktioniert nur für Blogger-Nutzer, wie Du richtig schreibst. Was allerdings ziemlich viele zu sein scheinen ... ;-)
Ich kann keine Anleitung für andere Blog-Nutzer schreiben, da ich schlicht und einfach nicht weiß, wie es bei anderen funktioniert. Vielleicht möchtest Du das machen?
Aber Du hast recht, ich hätte es dazuschreiben können. Daran hab ich einfach nicht gedacht. Sorry!

Und ja, wenn Du nur den Namen angibst, dann bist Du glaube immer noch Anonym. Was ja irgendwie auch Sinn macht. Sich einen Namen geben und reinschreiben kann jeder - aber ein Profil, eine Email-Adresse oder einen Blog dran hängen zu haben, bei dem man sich dann auch zurückmelden kann, nimmt die "Anonymität".

Und ja, ich bin auch Deiner Meinung - die Anonymen abzuschalten ist nicht wirklich ideal. Auf meinem englischen Blog wusste ich mir aber einfach nicht mehr anders zu helfen. Jeden Tag 20 oder mehr Spam-Kommentare löschen - das macht echt keinen Spaß! Ich schließe wirklich ungern Leute aus ... aber wusste nichts anderes mehr. Bin da gern für andere Lösungen offen, falls Du Vorschläge hast!
Auf meinem deutschen Blog sind auch anonyme Kommentare zugelassen. Bisher gab es da aber auch keine Probleme.

Ich bin kein blogger-Verfechter oder so. Mir ist es egal, wer was für einen Blog betreibt oder welche Platform nutzt. Am schönsten wäre es natürlich, wenn alle Blognutzer bei allen anderen unproblematisch kommentieren könnten - und es möglich wäre einfach Antworten zu schicken. Aber das kann ich ja nun nicht beeinflussen! Leider!
Aber ich denke mir, dass es ja immerhin ein Anfang ist, wenn das wenigstens unter den Blogger-Nutzern klappt. :-)
Aber recht hast Du - bei meiner nächsten Anleitung wird dabei stehen, dass sie für Blogger-Nutzer ist. :-)

Liebe Grüße
Ursula

Link within

Blog Widget by LinkWithin