Mittwoch, 30. Juni 2010

Puh!


Mensch...

...mit so vielen Kommentaren hätte ich NIE gerechnet...

Danke an euch alle! 
Im Laufe des Tages wird der Unparteiische Glücksspunk die Verlosung vornehmen. Ungefähr für sechs Kinder habe ich eine Kleinigkeit (das entscheidet sich im Laufe des Tages) - aber wenn ich mir all die Namen durchlese, würde ich am liebsten allen etwas zuschicken können! 


------ 
Und für alle, die gerne noch etwas gewinnen möchten, schauen am besten HIER mal vorbei :0)

Ich wünsche euch einen tollen Tag - hier sieht es jetzt schon nach Gewitter aus. Und wenn ich daran denke, daß heute der erste spielfreie Tag ist...da bin ich jetzt schon auf WM-Entzug ;0)


Montag, 28. Juni 2010

Verlosung - oder so ;0)


Ich suche ein paar Mamas von Kindern bis ca. 6 Jahren, denen ich eine kleine Freude machen kann. Bitte nur Mädels ohne Stickmaschine!!!

Für diejenigen MIT werde ich mir noch ausgleichend etwas einfallen lassen :0) 

Einfach unter diesem Post bis morgen Abend 24.00 einen Kommentar mit Namen des Kindes  hinterlassen oder per Mail an die-feenwerkstatt@web.de. 

Bei mehreren Kommentaren entscheidet das Los!


Freitag, 25. Juni 2010

Hooo - brrrrhhh!!!


Und zurück marsch  mit den Pferden! 
Jetzt habe ich besagte umsonst scheu gemacht...ein wenig müßt ihr noch warten, aber der Termin nächste Woche hat sich etwas verschoben.

Also nichts desto trotz wünsche ich euch ein schönes Wochenende mit viel Fußballglück!

Und nächste Woche...


...ist es dann soweit!

Was genau, wird jetzt natürlich noch nicht verraten :0)
 
Und vielen Dank - die Sonne ist inzwischen auch hier angekommen. 

Euch allen ein tolles Wochenende!


Mittwoch, 23. Juni 2010

Es fehlen nicht mehr viele...


...Unterschriften!

Meine Bitte an euch für diese Woche :0)

Es geht um den kommerziellen Walfang - es soll darüber abgestimmt werden, ob er wieder erlaubt wird!!! 
Ich persönlich finde es schon schlimm genug, daß noch unter dem Deckmantel der Forschung Wale gejagt werden. Aber ich möchte nicht wissen, was es bedeutet, wenn der Abschuß *legalisiert* wird. 

Auszug aus einer Mail, die mich gestern erreichte: 

Dank der weltweiten Protestwelle haben viele Regierungen zugesichert, gegen den Antrag zu stimmen. Immer, wenn weitere 100.000 Leute die Wal-Petition unterzeichnet hatten, wurde sie erneut an die IWC und die Schlüsselstaaten übergeben – und einige, wie Australiens Umweltminister, haben sich bereiterklärt die Petition persönlich entgegenzunehmen.

Aber der Druck von der anderen Seite ist unnachgiebig. Die verdeckten Ermittlungen einer Zeitung haben ergeben, dass Japan kleinere Staaten mit Entwicklungshilfe besticht. Andere Ländern, besonders in Europa und Lateinamerika, könnten sich der Stimme enthalten – oder dem Antrag sogar zustimmen. Die Wahl kann so oder so ausgehen.

Der Druck der Bürger ist unsere größte Hoffnung und zeigt Wirkung. Die Wal-Lobby hat geglaubt, dass sie den Vorschlag ganz einfach durchbringen könne, doch dank unserer Unterstützung geben die Verfechter des Verbots nicht locker. Schließlich war es eine explosive weltweite Bürgerbewegung, die in den 1980ern zu jenem Verbot des kommerziellen Walfangs führte, das wir jetzt zu schützen versuchen. Für die Zivilgesellschaft wird nun der Zugang zu den Gesprächen eingeschränkt und unsere Petition und zugehörige Kampagne ist jetzt ein wichtiger Bestandteil, um den Druck in den letzten 72 Stunden der Verhandlungen zu erhöhen.

Es sind knapp 72 Stunden Zeit, die Petition zu unterzeichen - und zwar hier bei AVAAZ
Bitte helft mit und verlinkt diese Aktion, damit noch mehr Unterschriften zusammenkommen.

------

Edit: und bitte schaut mal, wie schnell sich der Unterschriftenzähler steigt und woher die Unterzeichnenden alle kommen. Ich finde es unglaublich toll, was so eine Aktion weltweit bewegt!



Montag, 21. Juni 2010

Ich warte jetzt nicht mehr.

 
Und zwar auf schöneres Wetter! 

Für's Amselchen hatte ich letzte Woche (oder war es doch schon vorletzte?) etwas Sommerliches genäht. 
 

Geplant war eine Fotoaktion unter diesen wunderbar rosa-blühenden Büschen im Garten. Die Blüten haben inzwischen resigniert und  ich überlege, ob ich für das Sommerhütchen besser Wachstuch verwendet hätte...aber wie war das? 
Alles eine Phase ;0) 

Diesen Schnitt mag ich besonders gerne, ich habe eine wilde Vorliebe für alles Latziges. 


Ein wenig abgewandelt, damit ich noch einen Stoff unterbringen konnte...


 ...und um ein wenig Kontrast einzubringen mit den bewährten Kam Snaps (diesmal mit Filz unterlegt) 



...und das Model scheint ein wenig müde (warum bloß???) 




Erstmal ein wenig ausruhen...




...hey, der Ausblick hier ist doch motivierend ;0)





So - und wer Sonne hat und ein wenig abgeben möchte, bitte zu uns!!!
Damit das Teil mal ohne Langarmshirt und Strumpfhose getragen werden kann...

-------------- 


Schnitt Hoverrock von Farbenmix 
Schnitt Hütchen aus der Ottobre (müßte ich nachschauen) 
Stickdatei von Smila 
Puschen sind ein Original von Kirsten//Linvins :0)
Stoffe von der Buttinette


Donnerstag, 17. Juni 2010

Was für eine schöne Idee...


Schaut doch mal HIER !!!

Für einen kleinen Jungen, der so tapfer sein muß...

...auch kleine Dinge können die Welt verändern.
Also wenn die ein oder andere von euch Lust auf Veränderungen hat, tut euch keinen Zwang an :0)

Danke an Ursel für die Idee!
Und besonders liebe Grüße an Gundel mit ihrer Familie.

Dienstag, 15. Juni 2010

Auf Regen folgt stets Sonnenschein



Das hoffe ich zumindest!!!


Im Moment ist hier ein wenig Land-unter...einmal wettertechnisch, es ist meistens grau und naß...

...und dann hat das Amselchen wohl wieder einen Krankheitsschub mit ihrer Haut. 
Ich weiß schon garnicht mehr, wie man *SCHLAF* ausspricht...

...aber alles nur eine Phase...eine Phase...eine...


Naja - und der ein oder anderen mag aufgefallen sein, daß ich das Blogkleidchen gewechselt habe. Mal sehen, ob es bleibt!

Euch einen schönen Abend (ob mit oder ohne Fußball)

Freitag, 11. Juni 2010

Unter die Mühle gekommen


Das Shirt hatte ich letzthin für einen Euronen auf dem Trödel entdeckt...

...aber der Halsausschnitt war viiiiel zu klein. Also habe ich ein Stück vom gutgehüteten Stoffschätzchen angschnitten und den Ausschnitt vergrößert und neu gesäumt...


...und unten auch noch einen Streifen druntergesetzt.


Passend dazu einen Mühlenbutton, in gedeckteren Farbtönen passend zum Stoff.  



So Mädels - euch ein schönes Wochenende und paßt auf euch auf!
Manchmal glaube ich, die Welt wird nicht besser, sondern nur verrückter...

----------------

Stickdatei von den Weltverbunterern SILKE & IRIS
 

Mittwoch, 9. Juni 2010

Punkte, ick hör euch trappsen


Eigentlich wollte ich ja eins nähen, ein Kissen für den Tripp-Trapp vom Amselchen...

...eigentlich... 

Aber dann mußte ich einfach doch filzen. 


Weiß-rote Punkte auf bonbonrosa ;0) 


Für die Öffnung, wo der Lederriemen durchkommt, habe ich einfach eine Aussparung eingearbeitet.



Hmmm, jetzt könnte ich ja doch langsam die überfälligen Sitzkissen für unseren Esstisch in Angriff nehmen...aber erst noch ein paar andere Sachen :0)


-----------------
Ebook Felt&Wash
 


Weg.


Unser Besuch ist wieder weg, heute Nacht hat er sich davongeschlichen. 

Ich hatte so eine Klapp-Plastik-Kiste über ihn gestellt, er hat es wohl geschafft, durch die Trageöffnungen zu entkommen (und die sind nicht groß!) 
Den Bereich unter dem Balkon haben wir abgesucht, da ist der kleine Kleiber nicht...also scheint das Flügelchen wieder in Ordnung zu sein. Ich hoffe es zumindest! 

Mach's gut, kleiner Kerl - und nimm Dich das nächste Mal vor der Katze in Acht!

Dienstag, 8. Juni 2010

Hilfe!

Meine Lieblingsnachbarin stand heute bei mir vor der Tür...diesen kleinen Kerl dabei. 


Ihr Kater hat ihn erbeutet und er sollte sich bei uns auf dem Balkon erholen. 


Leider hat er das Flügelchen verletzt...was mache ich jetzt mit ihm? 
Kann ich überhaupt was machen? 
( nein - ich gebe ihn nicht dem Kater zurück!!!) 



Sonntag, 6. Juni 2010

Im ....

... ja...

...wo waren wir am diesen Wochenende?

 Hmmm...erkennt jemand diesen Kronleuchter?


Zusammen mit den WUNSCHGESCHWISTERN  sind wir in einer Spontanaktion ins NIMMERLAND gefahren...
Einfach nur schön! 

Gepilgert sind wir auch *lach* 


Nicht zum Kreuze, sondern zum Pilze...


...Picknick zu Fuße des selbigen...


...Fee im Grase...


...und am schwarzen Teich. 


Vielen, vielen Dank an die Familie Tausendschön und Mondbresal mit den Wunschgeschwistern für das märchenhafte Wochenende...bis bald!


Mittwoch, 2. Juni 2010

Desigualisiert Volume II


Eigentlich verrückt, um diese Jahreszeit Stulpen zu filzen...


...aber wenn man rausschaut, bietet es sich einfach an *brrrrrhhhh* 


Und ausserdem kommen Ideen manchmal eben jahreszeitenunabhängig ;0)


So - Idee realisiert,auf zu neuen Taten!
Euch einen möglichst regenfreien Abend.


Pssst...übrigens sind die Stulpen HIER zu finden!


Dienstag, 1. Juni 2010

Werdegang eines Fuchses - ein Filz-WIP


So! Auf gehts...zu dem Thema gibt es viel zu sagen - ich versuche mich kurz zu halten ;0) 

An sich ist es überhaupt nicht schwer, so ein Projekt zu filzen, ihr braucht aber Geduld und Formgefühl. Filzen ist immer zeitintensiv - ich habe ja geschrieben, daß ich bei dem Fuchs relativ schnell war, aber trotzdem bin ich auf ungefähr 15 Stunden gekommen. 
Aber man kann noch viiiiel mehr Zeit investieren und noch mehr Details filzen! Es kommt darauf an, was man möchte. Ich wollte ein Kindertaugliches Spielzeug und habe dafür grobe Merinowolle verwendet, die sich gut nadelfilzen läßt. Ausserdem preislich recht attraktiv, ich habe sie von der Schafwollspinnerei Höfer . Man bekommt mit dieser Wolle allerdings keinen so feinen Filz, die Oberfläche wird immer etwas flusig bleiben. Im Vergleich zu PÜPPI - an der habe ich bestimmt die dreifache Zeit gefilzt, sie ist aus feiner Wolle und KEIN Kinderspielzeug ;0) 

Aber jetzt zum Fuchs: DAS 


war meine Materialauswahl. 6 Pfeiffenputzer, Wolle, Nadeln mit Nadelhalter und Filzreste von alten Projekten (natürlich noch eine Unterlage!). Die Filzreste verwende ich als Inlet - aber normale Wolle geht natürlich auch. Dafür könnt ihr auch z.B. weiße nehmen, die ist oft günstiger als farbige. 

Die Pfeiffenputzer werden jetzt jeweils zu zweit an den Enden miteinander verzwirbelt, so entstehen 3 große Schlaufen. Zwei dienen als Beine, eine als Körper, Kopf und Schwanzende. Die Schlaufen positionieren (Hüft- und Vordergelenk) und miteinander verzwirbeln . An den Enden (Schwanz, Füße, Kopf) verzwirbele ich nicht, so bleiben kleine Schlaufen offen. 

 Nun werden die Filzreste um den Körper gewickelt, ich fange bei den Gelenken an und arbeite mich über die Beine bis zum Kopf vor. 


Egal ob ihr Reste oder direkt Wolle nehmt: unbedingt ganz fest wickeln! Je lockerer die Wolle sitzt, desto mehr muß gefilzt werden. Enden nadele ich direkt fest. Der Spunk mußte unbedingt zeigen, WIE man das macht ;0) 


In diesem Zustand sieht das ganz Teil noch sehr...äh, wild aus. Es könnte auch ein Pferd werden (hat zumindest der Spunk gefragt).
Wenn alle Bereiche ausreichend umwickelt sind, fange ich mit der eigentlichen Farbe an. Dabei arbeite ich mich von den Füßen zum Körper und anschliessend zum Kopf vor. Das Schwanzende bleibt erstmal offen!


Auch hier ist es wichtig, FEST zu wickeln! 
Jetzt kommt die Fleißarbeit, die Wolle muß verfestigt werden, das heißt nadeln, was das Zeug hält. Man bekommt ein Gespür dafür, wie sich unter dem filzen die Wolle verdichtet. Je mehr man nadelt, desto fester wird der Filz und desto beanspruchbarer ist er. Ein Mehrfachnadelhalter ist hier eine gute Sache, nur mit einer Nadel dauert es ewig, alles zu verdichten. 


Wenn alle Bereiche schon relativ gut verfilzt sind, kommen noch die Details. 
Für den Fuchsschwanz habe ich um das Ende des Pfeiffenputzers weiße Wolle geschlungen, die nach hinten ausläuft, Darüber kam dann ein kürzeres Stück in fuchsrot. An der Schwanzwurzel habe ich einen festen Übergang genadelt und den eigentlichen Schwanz nur wenig gefilzt. 


Die Ohren wurden zuerst seperat gearbeitet. 
Wolle wird zu einem Dreieick gelegt, das untere Ende *offen* gelassen. Den oberen Bereich filzen und weiße Wolle (habe ich vorgefilzt) aufnadeln. Hierbei nicht zu wild nadeln, damit die Fasern auf der anderen Seite durchkommen. Ich steche immer nur oberflächlich ein, oder leicht quer - mit ein wenig Übung klappt das! 


Die Ohrspitzen habe ich anschliessend noch schwarz gefilzt. 
Nun wird das offende Ende *aufgklappt* und am Kopf positioniert und festgenadelt. Zusätzlich kann man noch etwas Wolle quer über die Enden legen. 


Für die Augen und den Mund habe ich mit einer einzelnen Nadel vorgearbeitet, d.h. ganz oft eingestochen, bis Vertiefungen entstanden sind. 


Bei den Augen wird zuerst ein gelb-braunton aufgelegt, dann schwarz für die Pupille, ein kleiner weißer Akzent und abschliessend eine feine schwarze Linie oberhalb des Auges. 


Nun wird der weiße Bauch/Halsbereich aufgefilzt. Anschliessend die schwarze Nase. 
Für die Schnurrbarthaare habe ich Nylonschnur verwendet, ein Stück von einer Nasenseite auf die andere gezogen, wieder zurück und vorsichtig verknotet. Hinterher noch ein wenig Wolle drübergefilzt.


Die Pfoten habe ich auch noch mit dunklerer Wolle unterlegt und drei *Rillen* mit der Nadel gearbeitet. Anschliessend nochmal gründlich alles durchgenadelt, bis die gewünschte Festigkeit ereicht war...



...fertig!!!

     Ich wünsche euch viel Spaß beim Filzen :0)



----------------------- 

Die Anleitung beschreibt meine persönliche Weise, so ein Tier zu filzen. Es gibt natürlich noch viele andere Methoden, dafür kann ich euch die Bücher von Birgitte Krag Hansen empfehlen. Ihr Tierbuch ist zwar NOCH nicht in meinem Besitz, aber bestimmt eine tolle Sache für alle, die mehr wissen wollen!

Link within

Blog Widget by LinkWithin