Sonntag, 31. Oktober 2010

Oidhche Shamhna

...oder Samhain...oder All Hallows Even...oder eben Halloween. 
Vielleicht aber auch Allerheiligen. 

Egal, wie dieser Tag/Nacht bezeichnet wird, scheint er etwas besonderes zu sein. 

Nacht der Geister, Lichter und Kinderlachen. 
Einige verkleidete Gestalten sind mir heute begegnet, alle mit leuchtenden Augen.
Viele waren in Gruppen unterwegs, mit nur einem Beutel.
Nein, wir teilen, hieß es.
(hat es doch was von Skt. Martin?)


Bei diesem Fest gibt es ja klare Grenzen. 
Menschen, die es komplett ablehnen und die anderen, die es soweit ganz prima finden. 

Ich für mich versuche, diese Sache nicht in einen Maskenball zu verwandeln.
Hintergründe sind mir wichtig. 
Dem Spunk versuche ich den keltischen Ursprung aber auch den christlichen Hintergrund zu vermitteln. 

An die Toten denken, Lichter aufstellen, leuchtende Kürbisse, die Wärme verbreiten...


....und Fratzen schnitzen, sich lachend als Gruselpirat verkleiden um die bösen Geister zu verjagen. 
Ich finde: das ist eine gute Mischung. 

Euch einen magischen Abend - egal, wie ihr ihn verbringt ;0)

Kommentare:

Maufeline hat gesagt…

Oh, normalerweise mache ich das auch so, Hintergründe erklären. Dieses Jahr habe ich einfach vergessen dass ja Halloween ist, innerhalb von ner halben Stunde haben wir Kostüme gebastelt, und dann wurden meine Kinder von den Nachbarn zum Süßigkeiten sammeln abgeholt. Und weil die Kleine nicht wusste was der Sinn der Sache ist hat sie sich vor den Masken der anderen beinahe zu Tode erschreckt =( Nächstes jahr wird es aber dann koordinierter verlaufe... hoffe ich...

Tina hat gesagt…

Sehr schön erklärt!!
Ich bin ja eigentlich auch kein Halloween-Fan, aber mittlerweile kann man sich ja fast nicht mehr dagegen "wehren"....alle Geschäfte sind voll mit schaurig schönen Sachen, da muss man einfach mit!

LG, Tina

Die kleine Kröte hat gesagt…

Das wünsche ich euch auch... Wir haben doch glatt unseren Kürbis vergessen, der steht noch ungeschnitzt auf dem Balkon, damit er länger hält... höhö... machen wir dann halt heute! Also das schnitzen ;o)

Ich herz dich
Vanessa

Luemmaisa hat gesagt…

Ich finde die Hintergründe auch wichtig.

Nur der Kommerz, der in den letzten Jahren immer weiter zugenommen hat, vermittelt das ja nicht so richtig.

Wir gehen nicht von Haus zu Haus, haben aber Süsses für Kinder aus der Nachbarschaft parat.

Aber meine Mädels verkleiden sich gerne (nicht nur zu Karneval oder Halloween, eigentlich immer). Und gerade an Allerheiligen machen wir eine Kerze an und gedenken der Toten.

Viele Grüße Melanie

Balla hat gesagt…

Bei uns kennt man Halloween ja nicht wirklich. Es werden zwar die ein oder anderen Partys gemacht, aber meist im privaten Rahmen.
Grüessli
Barbara

Martina hat gesagt…

Meine Kinder wissen noch gar nicht dass es Halloween gibt und was man da macht, das ist bei uns noch nicht wirklich angekommen.
Ich werde mit ihnen "Kletzei" gehen, das kennen sie vom letzten Jahr als da plötzlich Kinder an der Tür waren, geklingelt haben und dann Süßgikeitenn von uns bekommen haben (!!!!).
Das hat auch einen sehr schönen Hintergrund, den ich ihnen auch erkläre.
Ich hoffe Ihr hattet ein schönes Samhain :).

Liebe Grüße

Martina

Link within

Blog Widget by LinkWithin