Donnerstag, 25. März 2010

Die Sache mit dem Gilb

Ich hatte ja hier nach Erfahrungswerten für die Behandlung von den Post-it-Flecken gefragt...


Also: im Drogeriemarkt dieses Mittel gekauft.


Vorschriftsmäßig 4 Stunden im Eimer eingeweicht.
Danach bei 40° gewaschen. Ergebnis: naja.

2. Versuch. Über Nacht eingeweicht. Nochmal gewaschen. Ergebnis immer noch nicht zufriedenstellend.

3. Versuch. Das Pulver direkt in die Brusttasche gekippt und wieder über Nacht eingeweicht. 60° Wäsche.
Und in der Sonne heute trocknen lassen. Ergebnis: schon besser! Einen minimalen gelben Schatten sieht man noch.


Da ich noch andere Hobbys habe, werde ich erstmal Waffenstillstand halten.

Fazit: einen AHA-Effekt hatte ich nicht - also wohl doch kein Wundermittel ;0)
Aber mit etwas Aufwand ist das Hemd dann wieder tragbar.

Es wäre aber auch zu schön gewesen, wenn der Fleck nach der ersten Wäsche rückstandslos verschwunden wäre.

Nochmal danke für all eure Tips!




Kommentare:

Babydoll1962 Kreativ Ecke hat gesagt…

Aber So sauber wie jetzt ist es sicher noch nie gewesen! Nach 3 mal waschen!
Tschüss
Doris

Kleiner Kürbis hat gesagt…

Wie wär es denn mit einfach alle Hemden gelb färben *lach*?
Bei euch sind die Hemden wenigstens gemustert . . . bei uns meistens weiß! Mein Mann versenkt darin keine Post it´s, aber schmeißt dann mal gerne seinen Gelstift mit in die Wäsche *aaahhh*.
Aber ein wirkliches Wundermittel habe ich auch nicht. Ich versuchs immer mit Gallseife schruben, einweichen, Gallseife, einweichen . . . hat bisher am besten geholfen und war auch günstig ;O)

Liebe Grüße,

Carolin

My little cottage hat gesagt…

Sieht doch schon gut aus. Aaaaber Backpulver soll auch super sein......., falls du Langeweile haben solltest *duckundwegrenn*

GLG Jutta

Rubinengel hat gesagt…

...ich mache das immer knallhart bei kochenden Wasser inne Schüssel und dann das Wäschestück dazu, bis jetzt ist alles rausgegangen und jedes Wäschestück hat überlebt;-) Allerdings würde ich mich hüten meine Strickjacken in kochendes Wasser zu jagen....also falls einer meinen würde ich hätte jetzt so gar keine Skrupel und so...
viele liebe Grüße Rubinengel

Anonym hat gesagt…

Hi Anja,
ich war bis vor kurzem auch begeisterte Vanish Verwenderin, bis ich das Ariel Fleckenmittel entdeckte, das ist so eine schlanke blaue Flasche (ich hab jetzt keine Lust ins Bad zu rennen) - ich nehm nur noch das. Und eine Erfahrung hat mich gelehrt, dass Mittel unter gleichem Namen schnell mal geändert werden. Da gab es mal einen tollen Kalklöser bei Lidl, ein Teufelszeug und obendrein günstig, aber wir wohnten ungünstig und ich hatte nie Vorrat. Dann zogen wir um und ein Lidl war recht nah, trotzdem wollte ich kein Risiko eingehen und kaufte beherzt bestimmt 10 Flaschen - keine Wirkung, die hatten einen Bestandteil weggenommen, hab ich beim ersten Putzen genommen - völlig unwirksam. Tja und dieses Gefühl hatte ich auch bei Vanish.
lg
petra

Fliegenpilzle hat gesagt…

Meine Erfahrung mit genau diesem Fleck ist, dass er nie rausgegangen ist.
Ich hab die Hose meinen Sohnes bestimmt an die 20 mal gewaschen und der Fleck war immer noch drin.
Das Gelb hält echt bombig kann ich dir sagen.

Anonym hat gesagt…

Hallo Feenwerkstatt,
Wie wäre es, wenn ihr Frauen auch einfach mal die Taschen kontrollieren würdet bevor ihr die Sachen in die Maschine stopft ? - Solange ich die Wäsche gewaschen habe, hatte ich nie diese Flecken... - Kaum lasse ich meine Freundin ran, schon passiert genau oben genanntes Malheur... - Seitdem teilen wir uns die Arbeit... ich wasche und trockne und sie bügelt. --- Und was soll ich sagen: wir sind nun fleckenfrei glücklich :-)

Feenwerkstatt hat gesagt…

@Anonym: nein - jeder hat seine tachen aufzuräumen, bevor er/sie alles in die Wäsche schmeisst - Punkt!
Aber schön, dass ihr euch die Arbeit teilt ;0)

Link within

Blog Widget by LinkWithin