Samstag, 6. Februar 2010

Mütter-Olympiade



Toi-toi-toi...die Kinder sind beide im Bett.

Und ich bin hundemüde...

Irgendwann im Laufe des Tages, so zwischen Einkaufen und Mittagessen kochen - oder war es zwischen Wäschewaschen und Treppenhaus putzen? Es könnte auch in der Stoffabteilung gewesen sein, als ich versucht habe etwas Passendes für die Spunk-Weltraumkostümierung zu sichten und gleichzeitig eine Diskussion mit demselbigen hatte, weil er sich in die Spielzeugabteilung abseilen wollte...ähm, wo war ich stehengeblieben?

Also mir ist der Gedanke gekommen, daß es doch eine eigene Mütter-Olympiade geben müßte.
Mumolympics oder so.

Mit solchen Disziplinen wie: 100m-Sprint mit Maxi-Cosi.
Oder Kinderwagen-Marathon.
Windelschnellwechseln.
Ganz großer Bereich: Einhand-Sport.
Einhand-kochen, Einhand-bügeln, Einhand-Staubsaugen.

Alles nach Gewichts- und Altersklassen unterteilt.

Bei älteren Kinder kommt der Motorsport dazu. Wer schafft es am schnellsten, drei Kinder an den jeweiligen Vereinen, Freunden etc. sicher abzuliefern?



Also mir tut heute die linke Schulter und das rechte Handgelenk weh.
Selber schuld, ich hab zuviel Sport gemacht.


Kommentare:

Yvonne hat gesagt…

Recht hast du !
Vor allem, warum denken eigentlich alle das Mütter ein entspanntes Leben führen?
Also ich weiß noch als ich außer Haus gearbeitet habe, das war wie Urlaub....
Dann entspann dich mal schön, wie Mütter das ja immer so machen.
Lg und ein schönes Wochenende,
Yvonne

Maufeline hat gesagt…

Ja, bei der Mütterolympiade würde ich mitmachen, auch wenn ich nicht mehr ganz so viel einhändig machen muss... Jetzt setze ich mein kleines Kind einfach daneben und es freut sich "helfen" zu dürfen...

Übrigens hätte ich noch eine Disziplin, die ich damals recht oft machen musste: Spaghetti-Bolognese-einhändig- essen. Immer sehr beliebt.

Ich war damals extrem stilldement, und habe jede Woche mindestens einmal Spaghetti Bolognese gemacht, weil es ja schnell zu kochen geht- aber ich habe vergessen, dass man das einhändig garnicht soo gut essen kann...

Was solls, bei bespuckten Pullis machen Bologneseflecken auch nix mehr aus =)

liebe grüße,
die Katha

Nalev hat gesagt…

Damit hast Du sooo Recht ; ))
Wird manchmal alles etwas unterschätzt was Mamas so leisten...

Danke für Deinen lieben Kommentar!
Ich drück auch alles was man drücken kann ; )

GLG Nane

Birgit W. hat gesagt…

Ich mach mit. Und behaupte sogar, ich könnte nen guten Platz belegen. ;o)
Ich weiß übrigens auch nicht, wie sich das Gerücht so gut aufrechthält, Mütter habens schön und machen den ganzen Tag Kaffeekränchzchen mit ihren Freundinnen...

Heike hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
feinesstoeffchen hat gesagt…

Hihihi, danke für den lustigen Beitrag - ich habe eine Woche Marathon-Vierjährigen-Tragen in Kombination mit diversen Einhandsportarten hinter mir, OHNE Wettkampfvorbereitung!

Wer nimmt es mit Supermom auf?

Allerdings werde ich die Haushaltsdisziplinen erstmal meiden... irgendwie bin ich da nur unter ferner liefen...

GLG und einen RUHIGEN ABEND!

Kati

frieda hat gesagt…

du schreibst mir aus der seele! ich fühl mich hier manchmal wie im taubenschlag;o) morgens augen auf und sofort wird losgesportelt...
ich wünsch dir einen schönen, erholsamen und ruhigen abend!
liebe grüße
alex

Kerstin hat gesagt…

Liebe Anja,

danke für diesen netten Beitrag von Dir :o) Du hast absolut recht!!! ... und hin und wieder habe ich den Verdacht, mein Liebster glaubt, ich lehne den ganzen Vormittag am Küschenschrank und schlafe. Tststs...

liebe Grüsse, Kerstin

Heike hat gesagt…

Ich bin der Meinung, mit der Anzahl der Kinder sollte proportional die Anzahl der Arme für Mütter zunehmen, also während der Schwangerschaft wächst frau gleich ein weiteres Paar Arme. Und nach einer gewissen Zeit nach der Entbindung verschwinden sie dann wieder.
Erholsames Wochenende.
Heike

P.S.: Und immer dran denken:Geld für's Fitnessstudio gespart.

kunterbunteshaus hat gesagt…

da bin ich dabei bei den mum-olympics!!
lg conny

irisfreiberg hat gesagt…

Hallo! Die Olympiade ist eine gute Idee.
Vieleicht kann dir an solchen Tagen ein Tragetuch helfen deine Arme zu entlasten. Die in Ludwigsburg im Didimos -Laden sind sehr nett und haben in ganz deutschland Damen die einem zeigen wie man das Tuch bindet.Gruß Iris!

Sweet-Little-Roses hat gesagt…

Oh ja. Da bin ich auch dabei. Ich meld mich auch für die Olympischen Spiele der Mütter an. *lach*

Liebeste Grüße

Siva

traumschnitt hat gesagt…

Ja, du hast so recht. Gerade wenn die Kinder klein sind, ist es doch oft anstrengend für den Körper. Aber wenn sie groß sind, wirds anstrengend für die Nerven. Und wenn sie aus dem Haus sind, wirds langweilig und man will sie einfach wieder klein haben.

Viele liebe Grüße sendet
Dana

lavitadream hat gesagt…

wie immer kommst du auf den punkt.

vielleicht hilft dir aber auch ein tragetuch, um beide schultern zu nutzen und zwei hände frei zu haben.

xoxo andy

Kullerbü hat gesagt…

Ja, das wäre mal eine gute neue olypmische Disziplin!!!
Obwohl ich nicht soo sportlich bin, würde ich mitmachen *grins*
Viele Grüße, Ann

Feenwerkstatt hat gesagt…

Danke an alle Teilnehmerinnen *grins*
Und ich habe ein Tragetuch, eigentlich inzwischen sogar zwei dank einer lieben Mitbloggerin...aber das lange ist mir manchmal zu langwierig zum knoten (weil ich ja eigentlich nur KURZ was machen will) und das kürzere rutscht irgendwie immer...

Liebe Grüße von der Anja

Anonym hat gesagt…

Liebe Anja,

oh ja, Du hast völlig recht. Man sollte aber auch den zu unrecht unterschätzten Komplex mit der Management-Komponente aufnehmen: Blitzlogistikplanung für (in meinen Fall) vier Kinder, sobald sich eine Komponente überraschend ändert, sei es durch Krankheit, Terminverschiebungen, vergessenen Ranzen oder stehengebliebenes Fahrrad... Das kann ich definitiv auch hundertmal schneller als mein Mann.

Aber von mindestens so vielen Armen, wie sie die indische Göttin Kali hat, träume ich oft - obwohl ich bei den Einhandweltmummsterschaften auch wirklich gute Chancen hätte....

Liebe Grüße - und tapfer weitermachen!
Susanne

strickliese-kreativ hat gesagt…

@ Heike

ich stelle mir das gerade bildchen bei einer Mehrlingsgeburt.
Nennt man die dann Krakenmuttis?
Ansonsten bin ich klar dabei.
Ich nehme dann in der Disziplin "Motorsport" teil. Meine sind ja schon größer;-)

Viele liebe Grüße von Inken

Katja hat gesagt…

Oh liebe Anja, Du sprichst mir aus der Seele. Ich falle abends auch immer ins Bett wenn die Minimons schlafen. Da war arbeiten noch die reinste Erholung aber mein Mann will auf keinen Fall mir mir tauschen.
GGlg und ein schönes Restwochenende
Katja

Michaela hat gesagt…

*lach* dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, nur...schade, dass dies nie zu Gewichtsreduktion bei mir geführt hat, eigentlich müsste ich Magersüchtig sein...
liebe Grüsse
Michaela

Sabine hat gesagt…

Deine sind noch nicht in dem entsprechenden Altern, aber der Elternabend-Marathon und Elternsprechtag-Slalom bei den weiterführenden Schulen muss unbedingt als Disziplin hinzukommen.
Liebe Grüße
Sabine

Sylvi hat gesagt…

früher (vor den kindern) hab ich immer gedacht die hausfrauen weiss gar nicht was die haben :-) ein bissle aufräumen den haushalt machen und frühstücken gehen. zwischenzeitlich bin ich viel viel schlauer. würde gerne an so einer olympiade teilnehmen. abends fällt man aufs sofa und mein mann sagt immer: geh doch mal zum sport, du machst gar nichts mehr. klar, man rennt ja als mama nur den ganzen tag hin und her, da hab ich abends keine lust mehr.

liebe grüsse

sylvi

Klasse-Kleckse hat gesagt…

Oh, da mach ich mit!

Eine weitere Disziplin: der Hausaufgabensprint. Wer wechselt gedanklich am schnellsten von Englisch 5. Klasse zu Mathe 3. Klasse!!!

Wenn man nämlich irgendwann das körperliche Training mit Erfolg absolviert hat tritt an diese Stelle das Geistige!!!

Gruß Uschi

Nicole (nicolection) hat gesagt…

oh, ja *lach*
eine tolle Idee, ich glaube in der "Einhand"-Disziplin würde ich super abschneiden und auch im Taxifahren bin ich schon ganz gut
ja, ich habe auch zwei Tragetücher und einen MeiTai, aber man denkt immer "ist ja nur mal kurz" da lohnt sich das Binden nicht ...
hach - danke dass ich eben so herzlich lachen durfte :-)

LG Nicole

Maufeline hat gesagt…

Zwei Disziplinen sind mir heute noch eingefallen...
"Wrestling", wenn man versucht unwillige Kinder zu etwas zu zwingen, bei mir aktuell heute das kleine Kind in den Kindersitz setzen und anschnallen.

Und dann "Schnellaufräumen", wenn man versucht in Anwesenheit mindestens eines Kleinkindes einen Raum aufzuräumen, und zwar schneller, als ihn das Kind wieder durcheinander schmeisst. Sehr schwierige Aufgabe!!

Es grüßt
die Katha

Link within

Blog Widget by LinkWithin