Mittwoch, 29. April 2009

Was ist ein Spunk?

Das werde ich ab und zu mal gefragt.

Das ist SO nicht ganz so einfach zu beantworten - aber jeder, der einen kennt, weiß es ziemlich genau.

Geschichtlich wird der SPUNK das erste Mal bei Pippi Langstrumpf zitiert. Sie beschäftigt sich ja sehr intensiv mit der Thematik und der Suche danach.

Ich persönlich würde sie selber auch ganz eindeutig der Spunk-Familie zuordnen...im Aussehen und Wesen paßt sie einfach perfekt dazu ;0)
Daß ich hier einen Spunk sitzen habe, bemerkte ich schon sehr früh...


...es gab immer wieder Hinweise...


...bis zum heutigen Tage, wo alle Zweifel schon längst ausgeräumt sind.


Was macht nun einen Spunk aus?

Eindeutig der unbezähmbare Willen,den ganzen Tag irgendwelchen Unfug zu machen...entweder zur Belustigung oder zum Leidwesen seiner Umwelt.

Eigentlich könnte man einen Spunk als eine Mischung aus Michel von Lönneberga und einem Ausserirdischen beschreiben (das erklärt auch gewisse Geräusche und Laute, die sie von sich geben).
Zum Glück ist es eher Neugierde und Unbedarftheit, die ihn zu diesem Handeln bewegt.

Die Energiequelle, die ihn den ganzen Tag antreibt, habe ich noch nicht ausfindig gemacht.
Aber ich befürchte, daß es parallel dazu eine Art Energieaustausch mit anwesenden Personen, bevorzugterweise der Mutter gibt, die sich gegen Ende des Tages meist kurz vorm Koma befindet.

Mir persönlich bleibt nur zu hoffen, daß hier kein weiterer Spunk landet, aber das werde ich ja in Kürze wissen.

Falls sich jemand noch nicht ganz sicher ist, ob er ebenfalls ein Exemplar zu Hause hat, kann sich mit Fragen oder Wunsch einer Selbsthilfegruppe gerne an mich wenden.


EDIT: es gibt laut Wikipedia tatsächlich ein dänisches Lakritz namens Spunk...hier im Süden natürlich/leider nicht erhältlich...;0)
Übrigens war ich Anfangs nicht sicher, ob es sich bei ihm nicht doch um einen Hobbit handelt. Aber da er keine pelzigen Füße hat und sich der Appetit nur auf Süßes beschränkt, war der Fall klar!





Kommentare:

Zaubermaus hat gesagt…

Ich hatte selten so viel Freude an einem Post :-) Die Bilder vom Spunk sind herrlich, da wird er sich in Jahren noch dran erfreuen. So eine Geschichte würde sich auch gut auf seiner Hochzeit machen *g*
Sei ganz lieb gegrüsst und vielen Dank für diese bezaubernde Aufklärung.
Nadine

Caro hat gesagt…

*giggle* ich drück die Daumen fürs Baby :o) allerdings könnten sich die beiden dann ja gegenseitig die Energie abzapfen und Du wärst aus dem Schneider ;o)

Ganz liebe Grüße vo Caro

strickliese-kreativ hat gesagt…

Ich kenne Spunks ja als etwas total anderes, das sind nämlich diese Mini- Salzlakritzen in Mini-Schächtelchen.
Was sich nun wie ableitet oder ob und wenn wie Zusammenhänge bestehen, mag ich nicht beurteilen.
Ich finde beide Spezies höchst interessant. Die menschliche sogar sehr amüsant.
LG von Inken

Mummelito (Lizardqueen) hat gesagt…

*g*
liebe anja,
das ahst du aber schön beschrieben, ich glaube ich habe hier auch einen spunk-mummel sitzen

ich wünsche dir alles gute fürs finale, bin schon auf den oder die kleinen evtl. spunk gespannt

alles gute euch

glg chrissy

Kaddi hat gesagt…

Hach, endlich bekommt Pippis SPUNK ein Gesicht! Herrlich!

(Diese kleinen Lakritzdingens gibt es übrigens an vielen Tankstellen oder in Kassenbereichen der Kaufhäuser.)

LG, Katja

maria hat gesagt…

liebe anja

sollte es auch weibliche spunks geben so vermute ich nach deiner beschreibung auch einen hier zu haben,zumindest was die energie,die geräusche und das abendliche koma der mama angeht stimmts überein.
danke für dein witzigen post.
ganz liebe grüße maria

Lunikat hat gesagt…

Ich habe mich selten so über eine Geschichte amüsiert.

Nun weiß ich, dass ich auch einen kleinen Mini-Spunk habe :-)

Fragen habe ich keine mehr nach deiner ausführlichen Beschreibung über die Eigenarten eines Spunk.

Stellt sich nur noch die Frage wann und wo die Selbsthilfegruppe gegründet wird ***lach***

Liebe Grüße
Kerstin

hannapurzel hat gesagt…

LACH!!!!!!!
Sehr schon umschrieben --> DANKE!
Ich sende Dir ganz liebe Grüsse und drücke die Daumen, dass Eurer Baby-Spunk einen 'lockeren' Weg ins Leben hat.
Bella

Die Oma und Kräuterhexe hat gesagt…

So ist das also, genau jetzt bin ich informiert..... Gott sei Dank machte mir schon so meinen Gedanken:))
Kenne einen weiblichen Spunk und neben der Arbeit macht sie einem doch das Herzchen warm:)))
GLG Adelheid

Li-Le Kunterbunt hat gesagt…

*pruuuust* Mich haut es hier grad aus den Latschen vor Lachen...

Danke Anja....

laut lachende Grüße
Iris

anne hat gesagt…

Aha, das muss ich beobachten! Ich hab hier eine Kleine, die ist 3 Monate alt, aber bisher hatte ich sie von den Geräuschen her eher für einen Gremlin gehalten. Mal sehen, wie sich das entwickelt...

Martina hat gesagt…

Jaaa, wenn ich die Fotos so anschaue, dann ist Dein Spunk ein eindeutiger Fall.
Ich habe aber gehört, dass Spunke immer nur einzeln in Erscheinung treten, die Gefahr, das Du Spunk Nr. 2 im Bauch hast, ist also nicht allzu groß. (sag ich jetzt einfach mal so ;-)).

Liebe Grüße und einen schönen Tag mit Deinem Spunk

Martina

seelenruhig hat gesagt…

Du siehts mich hier sitzen und laut lachen... klasse!!

Der nächste Spunk ist ncht weit....

Sunny hat gesagt…

*lach*
Ja, die Anzeichen sind selbst für das unbedarfte Auge doch ziemlich deutlich! Und wenn ich mir das so anschaue, möcht ich doch dann bitte eines Tages auch einen Spunk haben, Koma hin oder her!

Thelina hat gesagt…

*lach* - einfach herrlich, deine "Spunkwiki" ;o)))). Und natürlich braucht dein kleiner Spunk jetzt alle seine Energie ... damit er ein ganz toller großer Bruder werden kann.

Ganz liebe Grüße
Andrea

rebecca hat gesagt…

Liebe Anja, ich muß hier mal Martina widersprechen, denn nach meiner Erfahrung kommt ein Spunk selten allein!!! Ich spreche aus Erfahrung :-) Übrigens mehr sich der Unfug mit dem Alter und der neue Spunk schaut gleich beim alten ab und fügt eigenen Unfug hinzu. Also, am besten sofort einen Holzschuppen anschaffen!

Aber: Nicht verzweifeln, doppelter Unfug macht nur halbsoviel Koma, oder???

Viel Freude mit dem neuen und dem alten Spunk :-)

Herzliche Grüße,
rebecca

Helga hat gesagt…

Nun kann ich endlich meine Tochter einordnen.Danke für die schöne Beschreibung.Ich glaube ein Spunk ist auch als Jugendlicher noch gut zu erkennen.
Spuk geplagte Grüße
Helga

Conny-Chaotenmama hat gesagt…

witziger post!

also laut beschreibung und aussehen hab ich 3 solche exemplare, nur ist die frage wie ist die mehrzahl vom "spunk"? spünke, spunks, spunke und gaaaaaaaanz wichtig wie heisst die weibliche form vom spunk, spunkiline?!
martina möchte ich auch widersprechen...spünke treten nicht einzeln auf;-)
möchte mich gerne für die abends-mama-im-koma-selbsthilfegruppe anmelden zwecks *lustigeepisodenaustausch*

biste schon hibbelig?! bald ists soweit...drück die die daumen.

lg conny

Tausendschön hat gesagt…

...egal was es ist...ich liiiiiiiiiebe spunke! und so blonde, freche wie hier vor den bergen im feental ;-) wusste ich doch dass der kleine bursche was magisches mitbekommen hat *ggg*
herzensgrüsse,
silke

evchen hat gesagt…

Die Bilder sind genial! Ich bin dabei, in der Selbsthilfegruppe. Die komatösen Abendstunden kenne ich auch...
Ich drück dir Daumen, dass der Spunk allein bleibt. Aber vielleicht dürfen die ja auch nur zu Zweit "gehalten" werden :o)
GLG und Toitoitoi,
Eva

linababe hat gesagt…

ich liebe, liebe, liebe die bilder! herrlich!
danke für diesen post!

liebe grüße, lina

Biene hat gesagt…

Herrlich!!!
ENDLICH weiß ich was ein SPUNK ist!

Super Bilder!!!

Grüßle, Biene

Teuto-Elfen hat gesagt…

Ach ist das herrlich, lieben Dank für die schöne Umschreibung. Und Allesd Gute natürlich fürs neu ankommende Zwerglein.

Liebe Grüsse Michaela

Adeline hat gesagt…

Eine tolle Spunkbeschreibung und die Bilder...echt super.Die Babyfotos sind ja soooo süüüß!

LG Adeline

püppilottchen hat gesagt…

ich habe gerade ein dickes fettes grinsen im gesicht - das hast du einfach ZUUUUU schön geschrieben! und die fotos - genial!

leichte spunk-ansätze konnte ich an meinen zwillingen auch ab und zu erkennen, aber glücklicherweise nur selten... und zu deiner befürchtung, das spunk nr. zwei im anmarsch sein könnte, da kann ich dich beruhigen, denn wenn die spunkposition bei euch schon belegt ist, wird das neue mäuschen sich sicher eine andere "rolle" in eurer familie suchen - vielleicht einfach nur superlieb & umgänglich?? so war & ist unsere dritte und die steckt wohlbemerkt gerade mitten in der "pupität".

lg, nicola

vincibene hat gesagt…

*grins* So tolle Spunkbilder! Mein Neffe wurde übrigens auch Spunk genannt. Von Baby auf. ;-)

LG
Chris

Bernadette hat gesagt…

So ist das also. Eindeutig ein Spunk.
Ich habe ein Wichtelmädchen zuhause. Aber all das Zaubervolk hat wohl gemeinsam, dass es unberechenbar und ein wenig verschlagen ist ;).
Freu dich auf das nächste Exemplar - ob Spunk oder Waldschratt, Faun oder Kobold...lieb sind sie doch alle!

LittleMissBossy hat gesagt…

Ich bae denke ich auch einen kleinen Spunk im Wachstum :-)

Alles alles Gute fuer das Baby!
glg, Pia

schmasi hat gesagt…

als ich noch ein kleiner drops war und großer pippi langstrumpf fan hab ich mich so weit es ging (und mama mich liess) von spunk ernährt :)

das sind nämlich nicht nur irgendwelche lakritze sondern die allerweltbesten! wenn mir mal wieder welche über den weg laufen bei einem besuch zuhause (ostfriesland/hamburg) bring ich dir gerne ein päckchen mit!

dein spunk ist herzallerliebst :) kein zweifel daran das es ein echter ist! sieht man auf den ersten blick.

Anonym hat gesagt…

Hihi,

ja, bei der Selbsthilfegruppe bin ich dabei. Unser Spunk wurde letzte Woche zwei Jahre und hat seine große Schwester (fast 7) sogar noch "infiziert" (ist das meldepflichtig?).

Alles Gute für den ersehnten kleinen "Nicht-Spunk" ;o)

Liebe Grüße
Bettina

Link within

Blog Widget by LinkWithin