Donnerstag, 26. Juni 2008

Working in progress - Filzherzen

Da ich ja schon etwas länger filze, und da ich im Laufe der Zeit immer wieder auf die Techniken angesprochen werde, möchte ich nach meinem Filzpuschen-WIP mal einen Filzherz-Wip machen.
Ihr braucht: Filzwolle (Märchenwolle funktioniert prima), Filznadeln (ich arbeite gerne mit 3-fach Halter) und eine Unterlage.


Zuerst einen Strang abziehen und einen festen Knoten machen.


Nun die Enden diagonal umwickeln, ein wenig in Form drücken.


In der Mitte anfangen mit dem Filzen, die Einbuchtung ausarbeiten und dann nach aussen gehen.


Solange nadeln, bis das Herz schön fest ist und seine Form hat.


Dann einen Strang grün auf die Kante legen, wieder in der Mitte beginnen und den Strang erst ums Herz rumfilzen,


...dann hinten die Wolle festnadeln.


Nun kleine Wollfetzen auszupfen und zu Knödeln formen (puh, in der Nahaufnahme sehen meine Hände ganz schön trocken aus!!!)


Mit einer einzelnen Filznadeln die Kugeln aufnadeln, dabei die Ränder schön rund formen.


FERTIG!!!!


Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt....seien es klassische Motive wie Punkte und Kronen...


....oder Leo Style...


...oder im Lebkuchenlook (Ideenvorlage: Luzia Pimpinella)


Viel Spaß beim Filzen und pikst Euch nicht ;0)))


Kommentare:

Vanessa hat gesagt…

Wow was für ein klasse WIP! Ich darf jetzt wieder mein Mantra singen *ich brauche das nicht, ich brauche das nicht* ;)

LG
Vanessa, die jetzt mal online nach Märchenwolle schaut und nicht kauft :P

SOFFEL-DESIGN hat gesagt…

Liebe Anja... danke für die tolle Anleitung, nun weiß ich, wie ich es besser machen kann :o)))

GVLG Soffel

COLETTE hat gesagt…

sind DIE schööön!!!! besonders das letzte :o)
herzliche grüße
colette

Antonie hat gesagt…

Eine geniale Anleitung liebe Anja!!!
Sehr verständlich beschrieben,ich Danke dir dafür.
Das Lebkuchenherz ist klasse geworden,ich wüsste schon wo es baumeln könnte...hihi.

GVLG Tonie

Tinimi hat gesagt…

Das ist ja Klasse...wunderschöne Herzen ...ich hab es letzten auch probiert...das ergebnis war ein ein entzünderte Finger...das tut ja richtig eklig wehhhhhhhhhhhh....

GGlg, Chris

lavitadream hat gesagt…

wow, du arbeitest sogar mit 3 nadeln, ich habs versucht, aber ich komme mit einer nadel besser zurecht, brauche dadurch bissel länger, aber wer schaut schon auf die uhr. *kicha*

lg andy

Ines hat gesagt…

Oh manno! *schmoll* Jetzt dachte ich, ich würde den Bogen schaffen ums Filzen (nicht DAS auch noch, höre ich schon meinen Liebsten sagen *gg*), aber bei diesem WIP ist die Verlockung verdammt groß, gleich loszutigern und das Zubehör zu kaufen *heul*...

Aber wunderschönst sind Deine Filzereien, die bewundere ich schon sehr lange im Stillen! Offenbar scheint das Trockenfilzen (ist diese Methode ja, oder?) recht "simpel" zu sein...

linababe hat gesagt…

äh...mal ganz blöd gefragt: ich habe noch nie im leben gefilzt....aber macht man das nicht mit wasser?????
deine anleitung ist genial! da könnte ich glatt schwach werden!!!!!


lg,lina

Caro hat gesagt…

Oh, danke für die tolle Anleitung, Filzen ist für mich noch ein Buch mit 7 Siegeln und va das Lebkuchenherz ist wunderschön geworden!
LG von Caro

Shadow Dreams hat gesagt…

er WIP .. danke
Das man vorher nen Knoten rainmacht wußte ich gar nicht - danke für die Anleitung

Aber ich habe noch ne Frage:
Woher hast du die tolle Märchenwolle???
Bei mir im Bastelladen gibs nur kleine Päckchen und keine große Auswahl und teuer

GGLG Britta

Lizardqueen hat gesagt…

super, toll, danke
das werd ich gleich mal testen, jetzt weiss ich endlich wie ich das so platisch hinfriege, mit knoten....

lg chrissy

Especially Orangenhexe hat gesagt…

Das sieht sooo einfach aus mit deiner tollen bebilderterten Anleitung. Aber wenn ich die Nadel in den Händen halte, fühle ich mich unendlich verloren in einem endlos erscheinenden Pieks-Universum. ;o))))

Ach ja ...bei uns soll ja demnächst ein Nähtreff eröffnen. Wie wärs, wenn du einen Filz-Workshop anbietest ? Dann könnte auch ich noch Hoffnung schöpfen ;o)))
GLG Andrea

rike hat gesagt…

ich fürchte: es sieht einfacher aus als es ist....
und ich gebe zu: es juckt ich in den fingern.

Feenwerkstatt hat gesagt…

Hallo...erstmal Danke für die ganze Resonanz!
Und JA: Nassfilzen ist schwieriger als nadelfilzen! Und ein ganz anderer Zeitaufwand, mit Wolle und Nadel kann man sich auch mal zwischendurch hinsetzen...
Der Wollbedarf ist auch anders...meine Wolle zum Nadelfilzen bekomme ich aus dem Nachbarort (praktisch!), die haben auch eine Homepage:
http://www.schafwolle-hoefer.de/frame.php

Lieben Gruß, Anja

Beate hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Anleitung!! ich habe gerade auch ein Filzherz gepiekst. Bei mir sacken die Punkte nur immer so tief ins Herz rein. Wie macht man das besser, das sie schön obenauf "liegen"?

LG Beate

Brigitte hat gesagt…

herzig schön !!!
Dein Wip läßt es mir ganz schön in den Fingern kribbeln, weißt du das ;O) aber ich muß standhaft bleiben und erfreue mich weiter an deinen Wunderwerken

LG
Brigitte

Li-Le Kunterbunt hat gesagt…

Ich knutsch dich ganz dolle meine liebe Anja. Mit der Anleitung hast du mir eine große Freude bereitet. Ich werde mich bestimmt bald mal mit Nadel und Wolle bewaffnen und in Gedanken an dich mein erstes Filzherz filzen.

Liebe Grüße
Iris und die Kunterbunts

von zwergen und feen hat gesagt…

Oh WOW vielen Dank für die Prima Anleitung!!! Ich habe mich schon immer gefragt wie die wohl so schön fest werden in der Mitte! Da werde ich direkt mal eins für meinen Schlüsselbund nachfilzen!!!

Fliegenpilzchen hat gesagt…

Wow Anja gaanz lieben Dank!
Das ist ja eine wundervolle Anleitung.
Eine Filznadel habe ich schon lange...allerdings keine Wolle:-(
Und da geht nur diese Märchenwolle???
Ich nehme dann bitte auch da Lebkuchenherz*kicher*
Gaaanz liebe Grüße
Biggi

Claudia hat gesagt…

die sehen so klasse aus.
glg
claudia

Binechen hat gesagt…

Eine tolle Anleitung, da bekommt man richtig Lust auf´s Filzen. Ich habe das zwar noch nie gemacht, aber schon sehr oft bewundernd auf Kunsthandwerkermärkten den Ausstellern zugeschaut. Ich finde es wirklich Toll was man aus einem unscheibaren Kneul so alles Zaubern kann.

LG Sabine

einchen hat gesagt…

aha, da piekst man so "einfach" mit der nadel drauf rum... *staun*
ist interessant, aber ich werds wohl doch nie ausprobieren. sieht gar nicht so einfach aus!

das lebkuchenherz ist ja echt allerliebst

lg einchen

Iris H. hat gesagt…

liebe anja,
danke für diese anleitung, schon lange habe ich gestaunt, wie du das immer hinbekommst... jetzt sind wir schlauer und ich bin sicher, dass´es jetzt in den blogs nur so herzelt!!!

liebe grüße von Iris

Ute hat gesagt…

liebe anja, danke für die tolle anleitung! ich habe mich noch nie ans filzen (außer in der waschmaschine) gewagt. deine herzen sind soo schön geworden.

gglg
ute

Süße Schnecke hat gesagt…

Liebste Anja!
Dein Tip kommt leider zu spät! Hab vorgestern nacht zum ersten Mal in meinem Leben so ein einfarbiges Herz gefilzt-natürlich hab ich mich auch mehrfach in den Finger gepiekst...das tut vielleicht weh, kann ich Euch sagen....die Nadel ist mir dann auch noch abgebrochen, aber zum Glück war ich da schon soweit fertig...ist wohl typischer Anfängerfehler gewesen...für alle die es noch probieren möchten: Immer darauf achten, mit der Nadel
GERADE einzustechen, sonst bricht die Spitze gerne ab...Es macht aber einen tierischen Spaß und schnelle Erfolge machen Lust auf mehr...(im Gegensatz zum Naßfilzen, da hab ich ganz schnelle aufgegeben...).
Ganz liebe Grüße und tausend Dank für Deine tolle Anleitung!
Petra

Link within

Blog Widget by LinkWithin