Freitag, 13. Juli 2007

Das Wochenende ist gerettet!!!

Die Rettung nahte in Form meiner barmherzigen Nachbarin. Als sie mir letztens ein paar Stoffe schenkte, die sie nicht braucht, erzählte sie auch, daß sie eine Overlock besitze, gerade frisch überholt. Hm...mein Hoffnungsstreifen am Horizont...gedacht-getan, klingel ich an ihrer Tür und frage sie, ob sie mir zuuuuuufällig ihr Maschinchen borgen könne. Ohne zu überlegen, packt sie das Schätzchen aus. Ich wanke zwischen dem Bedürfniss, ihr die Füße zu küssen oder ihr einfach um den Hals zu fallen. Als meine Nervensäge schläft, packe ich die Overlock aus und starte direkt durch. Sie schnurrt wie ein Kätzchen , hat den Luxus von Licht udn schneidet anständig (das war ich von meiner nicht mehr gewohnt) Hier ist sie:


Ich weiß garnicht, wie alt sie ist , aber sie ist noch aus Metall und Made in West Germany. Die PLASTIKmaschinen mag ich nicht besonders, da paßt es gut, daß mein Göga Kunststofftechniker ist ;0)))

Und dann hatte ich noch ein Erfolgserlebniss! Bei der täglichen Frage des Kochens entschloss ich mich zu einer Kartoffel/Zucchinisuppe, meine Freundin hatte mir von ihrer vorgeschwärmt. Der Kühlschrank gab noch 2 Wiener und einen Milkana Käse her, ich vermutete, daß das ganz gut zusammenpaßt. Ich muß dazu sagen, daß ich nicht die Superköchin bin (auch wenn ich ganz gerne koche) und wenn es dann noch ohne Rezept ist, gleicht es eher einem kulinarischen Drahtseilakt.
ABER: sie hat super geschmeckt!!! Selbst mein noch sehr leidiger Terrorzwerg geruhte, etwas zu sich zu nehmen.
So, jetzt kann der Abend kommen, meine Maschinen scharren schon ungeduldig mit den Hufen...

Keine Kommentare:

Link within

Blog Widget by LinkWithin